Bauberichte - Modellbahn-Heigermoser

Direkt zum Seiteninhalt

Baubericht Eigenbau Weichen

Modellbahn-Heigermoser
Herausgegeben von in Weichen-Selbstbau ·
Tags: WeicheBahnGleisEigenbau
Ich habe in den letzten Tagen wieder ein paar Weichen für die neue Anlage gebaut. Hier ein kurzer Baubericht über den Bau der letzten 4 Weichen für Kinding.

Zuerst müssen die Weichen in Originalgröße ausgedruckt werden:





Im nächsten Schritt kommt dann entlang der Weichen doppelseitiges Klebeband:






Wenn auch das erledigt ist geht es an die Schwellen. Hierzu werden aus Kupferkaschierten Platten (Platinen Basismaterial) etwa 2 mm breite Streifen ausgesägt. Ich verwende hierzu die Mini-Tischkreissäge von Proxxon. Diese Platten sehen so aus:


Hier in Streifen gesägt:


Als nächstes werden die Schwellen dann auf die richtige Länge zugeschnitten...


...und gleich aufgeklebt:


Nachdem alle Schwellen ausgesägt und aufgeklebt sind sieht das ganze so aus:




Nun kommen die Schienenprofile, zuerst die Außenschienen. Diese werden erstmal nur an ein paar wenigen Schwellen festgelötet:


Im nächsten Schritt kommt das erste Herzstück. Die Schienenprofile wurden zurecht geschliffen und miteinander verlötet:


Das gleiche dann bei der anderen Weiche, hier allerdings handelt es sich dann um ein bewegliches Herzstück:


Die Flankenschutzweiche sieht nun so aus...


...als nächstes werden die Innenschienen mit den beiden Weichenzungen festgelötet. Die Weichenzungen habe ich mir vorher natürlich wieder zurecht geschliffen, nun sieht die Weiche so aus:


Auch bei der anderen Weichen kommen nun die Innenschienen mit den Weichenzungen dazu, von oben sieht das ganze nun so aus:



Zu guterletzt kommen bei der Flankenschutzweiche noch die Radlenker dazu. Die Radlenker werden nur bei der Flankenschutzweiche benötigt da die andere Weiche ein bewegliches Herzstück hat.

Die zurechtgebogenen Radlenker vor dem Einbau:


Und die Radlenker im eingebauten Zustand (Lötstellen werden ganz zum Schluss noch ordentlich gemacht):


Als nächstes sind Testfahrten mit einem Wagen dran um zu überprüfen ob die Schienenprofile immer den richtigen Abstand haben, die Herzstücke in Ordnung sind usw....


...und wenn das erledigt ist und alles in Ordnung ist, werden die Schienenprofile vollständig auf die Schwellen gelötet:

Ist alles festgelötet müssen die ganzen Lötstellen noch ordentlich gemacht werden und dann werden die Weichen vom doppelseitigen Klebeband abgezogen werden.

Als letzten Schritt müssen dann noch die elektrischen Trennungen an den Schwellen und den Schienenprofilen vorgenommen werden:




Nun fehlt nurnoch Farbe, ansonsten ist die Weiche fertig und kann eingebaut werden:






Bauzeit dieser Weichenverbindung etwa 15 Stunden




Kein Kommentar


Zurück zum Seiteninhalt