Gleisbau Bf Rosenheim

Veröffentlicht am 19. April 2022 um 01:16

Die Weichen für Rosenheim sind seit ziemlich genau einem Monat fertig, 5 Wochen habe ich für die ganzen Weichen gebraucht und ich hab dafür noch mehr Zeit investiert als ich es ohnehin schon tue. Es gibt aber noch ganz andere Fortschritte aber der Reihe nach. Genau, vor einigen Jahren habe ich bereits mit dem Bau der Weichen begonnen, genau genommen solange ich Material zuhause hatte, als es aus war hab ich warum auch immer nichts nachbestellt und der Weichenbau schlief sozusagen ein, jetzt hab ich mich etwas geärgert dass ich damals nicht weitergemacht habe denn das hat mich jetzt doch etwas gebremst. Aber egal, nun sind sie fertig.

Auf den ersten Zug der Rosenheim durchfährt freu ich mich auch schon extremst, soviel: Es wird mein LKW Walter sein, dieser war der erste Zug in voller Länge, der erste Zug der sich in Schattenbahnhof 1 & 2 bewegt hat, also wird er auch der erste Zug sein der die erste Runde über die sichtbaren Strecken fährt. Diese Fahrt wird natürlich auf Video festgehalten!

Hier jetzt einige Bilder:

Am 10.03 war die erste Weichenverbindung für die linke Bahnhofsseite fertig:

Die nächste:

Gegen Ende März war es geschafft, die Weichen für den linken Bahnhofsbereich sind fertig. Farbe bekommen sie erst dann wenn die Züge eine Weile darüber gerollt sind, ich hab sie zwar mit viel verschiedenem Material getestet, aber falls sich doch unerwarteterweise noch Probleme auftun sollten wovon ich nicht ausgehe, hab ich so noch Zugang zu den Lötstellen.

Die ersten Anschlüsse an den Weichenbereich:

Am 29.03 hat dann das erste Gleis den Bahnhof erreicht, Gleis 1a auf dem der 628 von/nach Mühldorf hält. Die Strecke nach Mühldorf -welche ja nicht sonderlich lange ist bei mir- wäre damit bereits befahrbar gewesen wenn das Gleis Strom bekommen hätte

Weiter gings am Weichenbereich, dies waren mit Abstand die aufwändigsten Bereiche des Bahnhofs:

Und so zog sich langsam ein Gleis nach dem anderen durch den Bahnhof und der Gleisplan wurde Stück für Stück kleiner. Um gerade durch den Bahnhof zu kommen hab ich mir aus den Winkelprofilen ein langes "Lineal" gemacht an dem ich die Gleise dann ausrichten konnte, so lies sich der Bahnhof auch relativ zügig aufbauen, "Lineal" ausrichten, festschrauben damit es nicht verrutschen kann, Gleis daran entlanglegen, Schrauben raus, verschieben und das ganze wieder von vorne:

Fehlen noch zwei Gleise :) Den Saustall auf dem Boden ignorieren wir mal bitte...

Und auch geschafft. Damit sind nun etwa 1660 Meter Gleis verlegt. Die Lücken bei den Schwellen wo die Schienen verbunden sind werden nach der Verkabelung dann verschlossen, diese Lücken brauch ich evtl noch.
Um das Rohr das man hinten sieht kommt dann übrigens noch eine Holzverkleidung rum

Was noch fehlte, die Abstellgleise, die Dieseltankstelle und der stillgelegte Bereich mit dem Lokschuppen

Wie gehts weiter? Nun wird das ganze noch verkabelt, da habe ich bereits begonnen aber weit bin ich damit noch nicht. Anschließend was ganz ganz bitter dringend nötig ist wird hier aufgeräumt, die Anlage und Gleise abgeräumt und die Anlage komplett abgesaugt und wieder in Betrieb genommen, Wahnsinn eigentlich dass hier Baustellenbedingt seit Anfang November kein einziger Zug mehr gefahren ist. Wenn alles auf, abgeräumt und abgesaugt ist wird sich anschließend der erste Zug auf den Weg in Richtung Rosenheim machen.


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.